Herzlich willkommen

Das Vorstandsteam des TuS Nieder-Eschbach begrüßt Sie auf unserer Homepage.

In unserem Verein finden Sie Breitensportangebote für Jung und Alt mit der Gelegenheit Sport und Spaß gemeinsam zu erleben. Schauen Sie einfach mal im Training vorbei und gewinnen Sie Ihren eigenen Eindruck. Termine und Orte finden Sie bei den einzelnen Abteilungen aufgeführt.

Entdecken Sie unser Sportangebot in den 5 Abteilungen:

Fußball, Handball, Tanzen, TennisTurnen

Neue Beiträge

Dienstag, 19. September 2017 Turnen PDF Drucken
Rhönradturnier des Turngaus Oberlahn-Eder in Stadtallendorf. Ein gelungenes Turnier mit „süßem Ende“

Am Samstag, den 16. September war Stadtallendorf das Ziel der Rhönradturnerinnen und Trainerinnen des TuS Nieder-Eschbach. Bei den landesoffenen Meisterschaften im Rhönradturnen Oberlahn-Eder galt es die letzte Chance auf die Qualifikation zum Deutschland Cup zu nutzen und die im Training erlernten Übungen im Wettkampf zu präsentieren.

Vierzehn Turnerinnen waren für den TuS Nieder-Eschbach in allen Altersklassen am Start.

Bei den Jüngsten, der Altersklassen 7- 10, erturnte sich Julia Butzke nach zwei kleinen Fehlern und einer ansonsten sehr schön geturnten Kür mit 3,25 Punkten den 8. Platz. Bei Ida Schweers lief alles rund, so dass sie sich am Ende mit 5,00 Punkten sogar über den zweiten Platz im 17-köpfigen Starterfeld freuen durfte.

Auch in der Altersklasse 11- 12 stand am Ende eine Turnerin des TuS Nieder- Eschbach auf dem Treppchen. Brianna Beyries konnte sich erneut steigern und zeigte eine fehlerfreie Kür, die mit 5,00 Punkten und dem dritten Platz belohnt wurde. Damit war sogar die Qualifikation für einen der drei hessischen Startplätze beim Deutschland Cup in greifbare Nähe gerückt. Dazu reichte es am Ende zwar nicht, aber Brianna freute sich dennoch zu recht über den Sprung aufs Treppchen und die stetige Leistungssteigerung im Laufe der Saison. Lena Viskovic erturnte sich mit 3,8 Punkten erneut einen Mittelfeldplatz während es für Emilia Wisselinck mit ihrer neuen Kür noch nicht rund lief.

Beim Nieder-Eschbacher Starterquartett in der AK 13-14 reichte es nicht für einen Platz auf dem Treppchen. Zwar zeigte Hannah Püttner eine fast fehlerfreie Kür, doch fehlten noch einige Schwierigkeitsgrade, um ganz nach vorne zu kommen. Ein neunter Platz mit 4,50 Punkten war trotzdem ein schöner Erfolg. Einen Platz dahinter mit 4,40 Punkten platzierte sich Anna Hartmann, die durch eine Knieverletzung gehandicapt war und ein wenig hinter ihren Erwartungen zurückblieb. Auch bei Silvia Butzke und Jule Radtke schlichen sich zum Ende der Küren Fehler ein, so dass mit 3,65 und 3,40 Punkten die Plätze 13 und 14 heraussprangen.

Gewohnt souverän erturnte sich Lydia Drontzas einen Treppchenplatz in der AK 15-18. Der zweite Platz bedeutete auch gleichzeitig die erneute Qualifikation für den Deutschland Cup,der am 11. und 12. November in Lüdenscheid stattfinden wird. Die Geschwister Janika und Julia Heidecke erturnten sich mit 3,75 und 4,00 in dieser Altersklasse ordentliche Mittelfeldplätze.

Antonia Schweers war an diesem Tag die einzige Turnerin, die sich den Anforderungen der Bundesklasse stellte. Neben dem „Geradeturnen“ bedeutete dies für sie, eine Spirale-Kür und einen Sprung zu absolvieren. Sie zeigte in allen Disziplinen eine enorme Steigerung, so dass sie mit 16,45 Punkten eine persönliche Bestleistung erzielte und 1,5 Punkte über ihrem Ergebnis beim diesjährigen Nieder-Eschbach-Cup lag. Man darf gespannt sein, wo sie bei den großen Wettkämpfen im nächsten Jahr landen wird.

Nach längerer Pause wagte sich Mareike Stroh, die ansonsten als Trainerin ihr Wissen weitergibt, ins Rhönrad.  Bei den Erwachsenen in der Altersklasse 19+ beeindruckte sie mit einer anspruchsvollen Kür, die mit 6,65 Punkten und dem 6. Platz belohnt wurde.

Bei der anschließenden Siegerehrung durften sich die Turner und Turnerinnen nicht nur über Medaillen und Urkunden freuen sondern auch über ein „süßes Ende“. Der ortsansässigen Sponsor Ferrero hatte reichlich gespendet, so dass den Turnern und Turnerinnen und auch den Kampfrichterinnen ihre guten Leistungen kräftig versüßt wurden.

Neben den großen und kleinen sportlichen Erfolgen war auch an diesem Tag ein wunderbarer  Teamgeist zu bewundern. Gemeinsam freute, motivierte und tröstete man sich, so dass im „Mannschaftslager“ auf der Tribüne den ganzen Tag eine gelöste Stimmung herrschte

Mit dem Hessischen Landesmannschaftsfinale am 28. Oktober in Offenbach Bieber steht das nächste Turnier für die Rhönradturnerinnen des TuS Nieder- Eschbach auf dem Programm.

K.S.

 
Samstag, 09. September 2017 Handball PDF Drucken
Erste Herren vor spannender Saison

Erste Herren vor spannender Saison

Eine durchwachsene Saison liegt hinter den ersten Herren des TuS Nieder-Eschbachs. Auf eine Hinrunde mit teilweise desaströsen Auftritten folgte eine Rückrunde die sich mit nur zwei Niederlagen sehen lassen konnte. Dies war unter anderem nur deshalb möglich, weil sich nach der turbulenten Hinrunde endlich ein Kader gefunden hatte, der konstant zusammen spielte und auch trainierte.

Dieser Kader blieb weitestgehend bestehen und wird zur neuen Saison durch die Neuzugänge Marcel Funk, Max Kwasny und Fabian Nievergelt, sowie dem Rückkehrer Markus Kliem verstärkt. Das Trainerteam um Martin Peter wurde durch Dennis Waschitchek und Torwarttrainer Armin Kömpel ergänzt. Dementsprechend startete der TuS mit frischem Wind in die Saisonvorbereitung.

Weiterlesen...
 
Sonntag, 03. September 2017 Turnen PDF Drucken
TuS beim Stadteilfest am Bügel
altAm Samstagnachmittag, den 2. September 2017, konnten Besucher des Stadteilfests am Bügel die ersten Bewegungen mit einem Holzschwert ausprobieren. Obwohl die Bewegungen so einfach aussehen, bedarf es eine gute Koordination und ein gutes Körpergefühl. Für alle, die Lust haben die Schwertkampfkunst k…
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 16