Freitag, 03. November 2017 PDF Drucken E-Mail
Hessisches Landesmannschaftfinale Rhönradturnen in Offenbach Bieber. Die Kleinsten waren die Größten

Zum Saisonabschluss reisten die Nieder-Eschbacher Rhönradturnerinnen am Samstag, 28. Oktober zum Hessischen Mannschaftslandesfinale nach Offenbach-Bieber. Mit zwanzig Turnerinnen war der TuS Nieder-Eschbach mit dem größten Team im insgesamt 155-köpfigen Starterfeld angereist. Damit konnten 6 Mannschaften in allen vier Altersklassen ins Rennen geschickt werden.

Im Gegensatz zu den üblichen Rhönradturnieren zählt beim Mannschaftsfinale nur das Teamergebnis, wobei ein Team aus drei oder vier Turnerinnen besteht und die drei besten Einzelergebnisse gewertet werden.

Gleich zu Beginn setzte die jüngste Starterin des TuS Mekdelavit Eyasu ein erstes Ausrufezeichen und sammelte mit einer sauberen Kür, die ersten 4,25 Punkten für das Team der 7-10 – Jährigen. Julia Butzke und Ida Schweers folgten mit 4,05 und 4,65 Punkten, so dass am Ende mit 12,95 Punkten ein grandioser erster Platz in ihrer Altersklasse erzielt wurde.

Mit fast 70 Turnerinnen und 18 Mannschaften war die Altersklasse der 11-14 Jährigen am stärksten besetzt. Für den TuS Nieder-Eschbach starteten 9 Turnerinnen in 3 Mannschaften. Hier ging es an der Spitze schließlich extrem eng zu. In der Besetzung Brianna Beyries, Anna Hartmann und Antonia Schweers erzielten unsere Turnerinnen  17,70 Punkte und damit einen hervorragenden 4. Platz. Nur ein halber Punkt trennte die TuS - Turnerinnen vom Sieg. Insbesondere Anna erzielte mit beachtlichen 6,00 Punkten ihr bestes Saisonergebnis.

Amy Röbbelen, Hannah Püttner und Jule Radtke (Team 2) und Silvia Butzke, Lena Viskovic und Malin Coch (Team 3) erturnten mit 13,40 und 13,05 Punkten  die Plätze 10 und 12 und rundeten das erfreuliche Bild in der Altersklasse 11-14 ab. Alle Turnerinnen erzielten Wertungen zwischen 4 und 5 Punkten und haben sich im Laufe des Jahres kontinuierlich gesteigert.

Auch in der Altersklasse 15 bis 18 gab es für den TuS Nieder-Eschbach einen Platz auf dem Treppchen zu feiern. Das Quartett Lydia Drontzas, Julia Heidecke, Henrieke Hoffmann und Janika Heidecke erturnte mit 18,70 Punkten den 3. Platz. Insbesondere Lydia Drontzas zeigte sich mit 7,15 Punkten in sehr guter Form, die sie am 11. November beim Deutschland-Cup in Lüdenscheid hoffentlich bestätigen kann.

Schließlich durften sich auch die TuS- Turnerinnen der AK 19+ in der Besetzung Mareike Janßen, Mareike Stroh, Stella Drontzas und „Neuzugang“ Susanne Hoffmann über einen 5. Platz mit 18,75 Punkten freuen. Stella erturnte nach durchwachsener Saison und einigem Trainingsrückstand beachtliche 6,70 Punkte, und auch Mareike Stroh und Susanne Hoffmann zeigten anspruchsvolle Küren, die mit 6,50 und 5,55 Punkten belohnt wurden.

Das Turnier war eine wunderbare Bestätigung für die engagierte Arbeit vom Trainerteam um Iris Putter. Alle Turnerinnen haben sich im Verlauf der Saison kontinuierlich gesteigert und einen tollen Mannschaftgeist entwickelt, so dass man sich auf die nächsten Turniere freuen darf.

K.S.

 
 

Besucher

JoomlaWatch Stats 1.2.8_04-dev by Matej Koval

Besucher

heute: 18
dieser Monat: 932
Total: 26301